THEMA: Kaokoveld & Khaudum Mai 2019
08 Sep 2018 17:27 #532084
  • norbert_m
  • norbert_ms Avatar
  • Beiträge: 221
  • Dank erhalten: 54
  • norbert_m am 08 Sep 2018 17:27
  • norbert_ms Avatar
Hallo Silver
Vom Camp Syncro (wir waren immer in der Okarohombo Community Campsite, um die lokale Bevölkerung zu unterstützen) kann man sicher über Red und Blue Drum in einem Tag nach Puros fahren ohne zu rasen, bei normalem Straßenzustand vorausgesetzt. Fahre halt um 7 Uhr los, dann hast du noch Reserve für Unvorhergesehenes, wie bei uns einem Reifenwechsel, bei dem sich die Radmuttern nur ultraschwer lösen liesen (hatten wir noch nie).

Von Puros über die D3707 nach Sesfontein und zum Khowarib Camp kann man auch in einer Tagesetappe fahren, wie immer, wenn die Straße einigermaßen in Ordnung ist.
Wir sind immer nur etwas kürzer gefahren und bei Warmquelle zum Ongongo Hot Spring Camp abgebogen. Etwas urig, aber es gibt dort einen Rockpool mit kleinem Wasserfall zum Schwimmen. Falls interessiert, kann ich ein Bild davon hochladen.
Vormittags bekommt man in der kleinen Bäckerei von Warmquelle frischgebackenes Brot.

Grüße
Norbert
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mustang05
16 Sep 2018 21:32 #532774
  • Klede
  • Kledes Avatar
  • Beiträge: 2
  • Klede am 16 Sep 2018 21:32
  • Kledes Avatar
Hallo Silver
wir waren im Feb.-Maerz 18 mit dem Dachzelt unterwegs. Oft waren wir alleine auf der Campsite, keine weiteren Fahrzeuge. Manchmal wäre uns wohler gewesen, wären mit einem Partner unterwegs.
In 2019 wollen wir wieder nach Namibia. Dann gerne mit einem Partner. Wir haben weder einen festen Zeitplan, noch eine fixe Route.
Wenn Du weiter einen Reisepartner suchst, bitte bei mir melden. Alles weitere könnten wir dann besprechen.

Grüße aus dem Süden Deutschlands
Klaus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Jan 2019 18:27 #545958
  • Klede
  • Kledes Avatar
  • Beiträge: 2
  • Klede am 16 Sep 2018 21:32
  • Kledes Avatar
Hallo Silver
hast Du Deine Planungen für Mai19 schon abgeschlossen ? Wir ringen immer noch mit dem Gedanken nochmals nach Namibia zu fahren. Gerne mit einem weiteren Fahrzeug. Bei Interesse bitte melden.
Gruß Klaus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jan 2019 11:32 #546117
  • walter1961
  • walter1961s Avatar
  • Beiträge: 11
  • walter1961 am 24 Jan 2019 11:32
  • walter1961s Avatar
Ein bischen spät, habe den Beitrag aber erst entdeckt
zu Deinem Zitat, Norbert
Mein Glaube zu Satellitentelefon ist aber etwas erschüttert. 2016 wollten wir im westlichsten Kaokoveld eine SMS schicken, aber der Satellit hat sich abends und morgens geweigert irgend ein Gespräch/SMS weiter zu leiten. 3 Wochen später in Sambia, wie ich von den anderen Autos alleine gelassen (haben sich dort plötzlich Swakopmund (!!!) eingebildet), habe ich mich in einer überraschend auftretenden überfluteten Piste festgefahren. Musste ich dann 10km zu einer Lodge gehen. Die hat natürlich 3 Tage vorher Saisonschluss gemacht. Die 3 Bewacher in einem Camp hatten nur ein altes Fahrrad und sie haben versucht mit ihrem Satellitentelefon ein Auto heran zu holen, aber die Verbindung hat auch dort nicht geklappt. Also mit den 3 Burschen 10km zurück zum Auto maschiert und es in 6 1/2 Stunden freigeschaufelt.
In den 10 Touren davor nie so stecken geblieben, dass man ein Abschleppseil gebraucht hätte, aber einmal alleine und schon passierts (Murphy lässt grüßen). Und auch auf ein Satellitentelefon ist nicht zu 100% Verlass.


Normalerweise handle ich solche Dinge nicht übers Forum ab, aber hier muss ich mich als einer dieser Alleinlassenden outen, nachdem Du, Norbert, Dich meiner Kontaktaufnahme verschliesst und mich hier im Forum anscheisst. Dir war es egal, als wir mit einem Federbeinbruch im Hwange NP festsassen und uns allein im Schrittempo bis VicFalls plagten, um den Schaden reparieren lassen zu können. Hauptsache, Du konntest Deinen vorgefassten Reiseplan umsetzen. Nachdem wir uns mehrere Tage später wieder trafen, setzte unvermittelt vehement die Regenzeit ein; u.a. stand Lusaka unter Wasser. Trotzdem warst Du beratungsresistent gegenüber den Bedenken der Inhaberin der Kiambi Lodge betreffend der Befahrbarkeit der geplanten Destination. Auch unter diesen Umständen für 2 Tage Besuch dieser je 800km An- und Rückreise auf sich zu nehmen, machte für uns keinen Sinn. Unserem Vorschlag zur Planänderung konntest Du nichts abgewinnen, sodass es zur Trennung kam; und nicht wie behauptet: haben sich dort plötzlich Swakopmund (!!!) eingebildet.
Noch ein Nachtrag zum Satellitentelefon: ich hatte mein Thuraya, das mir über viele Jahre in Nordafrika gute Dienste geleistet hatte, mit. Laut Thurayakarte sollte es auch das Kaokoveld und die Kuneneregion sowie Nordbotswana, Nordzimbabwe und Sambia abdecken; funktionierte aber nicht zufriedenstellend. Möglicherweise funktioniert ein anderes System wie z.B. Iridium besser, das wissen aber sicher Kollegen hier im Forum besser.
Gruss Walter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jan 2019 11:34 #546119
  • walter1961
  • walter1961s Avatar
  • Beiträge: 11
  • walter1961 am 24 Jan 2019 11:32
  • walter1961s Avatar
Nachtrag: Stellungnahme zum Thread von Norbert_M vom 06.09.2018
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.