THEMA: Khaudum Nationalpark 1. Woche August 2018
22 Apr 2018 00:43 #519286
  • Ubelix
  • Ubelixs Avatar
  • Wir sind am liebsten auf Achse
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 12
  • Ubelix am 22 Apr 2018 00:43
  • Ubelixs Avatar
Hallo

Benötigt man für das Bereisen des Khaudum Nationalpark ein zweites Fahrzeug?

Wer ist zu der Zeit dort noch unterwegs und möchte ihn auch von Süden her durchfahren?
Viele Grüsse
Conny+Peter

Lieber mit dem Unimog in die Wüste, als mit einem Porsche zum Golfplatz.

www.Ubelix.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Apr 2018 11:09 #519303
  • Turi
  • Turis Avatar
  • In der Ruhe liegt die Kraft
  • Beiträge: 337
  • Dank erhalten: 246
  • Turi am 22 Apr 2018 11:09
  • Turis Avatar
hallo Ubelix
Wir sind immer alleine im Park unterwegs.
Je nach Fahrzeug und Erfahrung ist ein 2. Fahrzeug von Vorteil.
Wir haben mal einen VW T4Syncro rausgeschleppt, weil die Bodenfreiheit für den Sand nicht ausgereicht hat.
Gruss Turi
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Apr 2018 12:49 #519314
  • Ubelix
  • Ubelixs Avatar
  • Wir sind am liebsten auf Achse
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 12
  • Ubelix am 22 Apr 2018 00:43
  • Ubelixs Avatar
Hallo Turi
Also kann man allein auch dort einfahren. Mit Tiefsand und Bodenfreiheit hab ich kein Problem.
Irgerndwie ist über diesen Teil Namibias nicht viel zu finden.
Liegt es daran das er etwas schwieriger zu befahren ist wegen den sandigen Pisten oder woran meinst du liegt es?
Von der Tierwelt die dort zu sehen ist müsste es doch sehr interessant sein.
Ist es nur möglich auf in den beiden Camps zu übernachten oder ist ein freies stehen auch möglich?
Viele Grüsse
Conny+Peter

Lieber mit dem Unimog in die Wüste, als mit einem Porsche zum Golfplatz.

www.Ubelix.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Apr 2018 13:50 #519317
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 20852
  • Dank erhalten: 13973
  • travelNAMIBIA am 22 Apr 2018 13:50
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Ubelix,

es gibt diverse Threads zum Thema. Im vergangenen Jahr wurde vom MET nochmals bestätigt, dass 2 Fahrzeuge vorgeschrieben (und nicht nur empfohlen sind). Kontrolliert wird es fast nie, was sich aber nach Aufbau der neuen Parkstrukturen theoretisch ändern sollte. Vielleicht wird aber dann die Vorschrift auch abgeschafft, da eben neben neuen Eingängen, Rangerstationen etc auch die Hauptwege "überarbeitet" werden sollen.
Von der Tierwelt die dort zu sehen ist müsste es doch sehr interessant sein.
Du siehst zwischen gar nichts bis sehr viel,. Ich hatte zuletzt im September gute Sichtungen: Hunderte Elefanten, Wildhunde etc.
Ist es nur möglich auf in den beiden Camps zu übernachten oder ist ein freies stehen auch möglich?
Es gibt nur die zwei Campsites: 1x staatlich ohne Infrastruktur und meist kostenlos, 1x privat (unweit der neuen im Bau befindlichen Luxuslodge).

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Letzte Änderung: 22 Apr 2018 13:53 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
22 Apr 2018 14:02 #519318
  • Turi
  • Turis Avatar
  • In der Ruhe liegt die Kraft
  • Beiträge: 337
  • Dank erhalten: 246
  • Turi am 22 Apr 2018 11:09
  • Turis Avatar
Es ist tiefsandig und links und rechts ziemlich verbuscht.
Übernachten im Camp im Norden schön aber teuer 330pP und 100 für's Auto.
Im August wird dort die Pfanne vermutlich trocken sein, Tiere???
Im Süden nur noch das verfallene Camp.
Wenn ihr autark seid, kein Problem.
Gibt kein Wasser und kein WC.
Wir waren im Dezember dort und sind gratis gestanden.
Tiere wirst du im August eher weniger sehen, evtl. an den künstlichen Wasserlöchern.
Im Busch übernachten verboten, bringt auch nicht viel.
Sehr einsam im Park, das ist das schöne.
Tiersichtungen, manchmal ganz gut, wir waren aber im Iktober auch schon dort und haben nur einen Elefanten gesehen.
Wir gehen in erster Linie wegen der Einsamkeit dorthin.
Wenn ihr schon oben seid, macht den Mamili noch, sollte sich lohnen.
Wenn ihr mit dem Mog in den Kaudum fahrt werdet ihr sicher hin und her geschüttelt, die Spurbreite ist eher für Pick Ups etc. geeignet.
Gruss Turi
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
22 Apr 2018 18:29 #519329
  • Ubelix
  • Ubelixs Avatar
  • Wir sind am liebsten auf Achse
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 12
  • Ubelix am 22 Apr 2018 00:43
  • Ubelixs Avatar
Danke Christian und Turie für die Info

Denke dann fahre ich doch nur durch zum Caprivi zu den dortigen NP und weiter dann nach Botswana.
Viele Grüsse
Conny+Peter

Lieber mit dem Unimog in die Wüste, als mit einem Porsche zum Golfplatz.

www.Ubelix.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.