THEMA: Bestimmungshilfe Echse
03 Nov 2018 12:52 #537760
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6150
  • Dank erhalten: 11446
  • Champagner am 03 Nov 2018 12:52
  • Champagners Avatar
Strelitzie schrieb:
Ich danke Euch ganz herzliche für Eure Mühe und Eure Hilfe!!! :kiss:
Sonnige Grüße und ein schönes Wochenende
Christina

Danke für das nette Rätsel :kiss: :) !

LG Bele

P.S. Ich dachte am Anfang, du würdest einen Halloween-Spaß mit uns machen wollen :blink: :silly:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Strelitzie
05 Nov 2018 08:14 #537919
  • deemha
  • deemhas Avatar
  • Beiträge: 412
  • Dank erhalten: 176
  • deemha am 05 Nov 2018 08:14
  • deemhas Avatar
Hallo Maddy
maddy schrieb:
Aber Waran Babies brauchen diese Hilfe nicht und graben sich selber aus dem Nest.
Grundätzlich hat du natürlich recht, es gibt aber Ausnahmen: Buntwarane in Australien legen ihre Eier in Termitenbauten. Da die Termiten die durch das Waranweibchen gegrabenen Löcher sofort wieder verschliessen, sind die Eier im Termitenbau sehr sicher aufgehoben. Das Ganze hat einen kleinen Nachteil: Die Wände des Termitenbaus sind so hart, dass sich die Jungtiere nach dem Schlupf nicht selber ausgraben können. Sie rufen der Mutter, welche pünktlich zum Schlupf zum Termitenbau zurück kommt und aufgrund der Rufe wieder ein Loch in den Termitenbau gräbt. Meines Wissens ist es immer noch ein Rätsel, woher das Muttertier weiss, wann es Zeit ist, zum Termitenbau zurückzukehren.

Beim abgebildeten Nilwaran von Strelitzie sehe ich übrigens auch die Krallen des rechten Hinterfusses.

@Biologe: Nur so nebenbei: Der Gattungsname "Mabuya" ist überholt, das Tierchen aus Biancas Beitrag nennt sich aktuell "Trachylepis variegata (PORTIK & BAUER 2012)".

Gruss Dieter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Strelitzie, Logi, binca75