THEMA: Das Ding ist zwar heimisch, aber was ist es?
13 Mai 2018 23:09 #521267
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 2990
  • Dank erhalten: 4157
  • freshy am 13 Mai 2018 23:09
  • freshys Avatar
Tier, Pflanze, Zwischending?
Meine Tochter hat es mir zugesandt, weil sie mich für schlauer hält, als ich bin :whistle: .
Ich bitte die Biologiespezialisten um Hilfe.

Vielen Dank im Voraus
freshy



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Mai 2018 08:12 #521284
  • maddy
  • maddys Avatar
  • Beiträge: 1770
  • Dank erhalten: 918
  • maddy am 14 Mai 2018 08:12
  • maddys Avatar
Hallo Freshy,

Und das ganze haengt ueber Wasser, richtig?
Das ist das Nest eines Baumfrosches (Foam Nest Frog).

Gruss aus Sodwana
Maddy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Burschi, freshy
14 Mai 2018 09:06 #521286
  • freshy
  • freshys Avatar
  • Beiträge: 2990
  • Dank erhalten: 4157
  • freshy am 13 Mai 2018 23:09
  • freshys Avatar
Guten Morgen Maddy,
herzlichen Dank für deine Auskunft. Auch auf den Originalen kann ich zwar kein Wasser erkennen, die Umgebung sieht aber aus wie eine Flussaue. Ich werde jetzt "Baumfrosch" googeln. Was es nicht alles gibt! Ich habe so ein Nest noch nie in meinem inzwischen recht langen Leben gesehen :) .

Einen schönen Tag wünscht dir freshy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Mai 2018 10:22 #521292
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 2429
  • Dank erhalten: 3683
  • CuF am 14 Mai 2018 10:22
  • CuFs Avatar
Guten Morgen, liebe Freshy,
Maddy müßte jetzt wirklich mal die Ehrenmitgliedschaft im Forum verliehen werden, findest Du nicht?
Gruß von Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Mai 2018 10:29 #521294
  • maddy
  • maddys Avatar
  • Beiträge: 1770
  • Dank erhalten: 918
  • maddy am 14 Mai 2018 08:12
  • maddys Avatar
Hallo freshy,

Google lieber "grey -" oder "southern foam-nest frog" - dann kommst zum richtigen! Oder auch Chiromantis xerampelina
Nach Regen (zwischen Oktober und Februar) sieht man diese Nester ueberall wo es Wasser hat, manchmal auch nur temporaere Pfuetzen, in Bueschen und Baeumen, von Bruecken oder sogar an Zaundraht haengen. Die Kaulquappen sind nach nur 4-6 Tagen voll entwickelt und fallen dann ins darunterliegende Wasser.
Wenn ich sage "ueberall" meine ich natuerlich nur in deren Verbreitungsgebiet: in Suedafrika im westen, norden und osten in Limpopo, KNP, Swaziland und nord-oestliches KwaZulu-Natal.

Gruss aus Sodwana
Maddy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Burschi
14 Mai 2018 11:00 #521300
  • fotomatte
  • fotomattes Avatar
  • Beiträge: 2135
  • Dank erhalten: 8479
  • fotomatte am 14 Mai 2018 11:00
  • fotomattes Avatar
Äääh,

könnte es vielleicht sein, dass ihr komplett aneinander vorbei redet? Sollte mich sehr wundern, wenn es hier solche Frösche gibt. :laugh:

Wenn ich es richtig verstehe, spricht freshy von einheimisch, also mitteleuropäisch. Dafür sprechen auch die Blätter, die zu erkennen sind, meiner Meinung nach Rotbuchenblätter.

Maddy spricht von Südafrika. Da liegen so schlappe 8 bis 9000 Km dazwischen. B)

Ich halte das Gebilde für einen Baumschwamm, also einen auf Totholz lebenden Pilz. Die braunen Späne obendrauf könnten Bohrmehl von totholzbewohnenden Insektenlarven sein, ich meine, man kann das Bohrloch erkennen. Der Baum selbst? Evtl. ein alter Apfelbaum, der Rinde nach.

Viele Grüße,
Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, KarstenB, CuF