THEMA: Corona 72 Stunden vor Abflug Test
18 Nov 2020 19:13 #599096
  • Karo80
  • Karo80s Avatar
  • Beiträge: 8
  • Karo80 am 18 Nov 2020 19:13
  • Karo80s Avatar
Hallo an alle! Vielleicht hab ich es überlesen- was passiert denn, wenn der Flieger große Verspätung hat und das Zeitfenster von 72h bei Einreise nicht eingehalten werden kann??
Weiß da jemand was?

Gruß,
Karo
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Nov 2020 19:35 #599099
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 8281
  • Dank erhalten: 6334
  • Logi am 18 Nov 2020 19:35
  • Logis Avatar
Karo80 schrieb:
Hallo an alle! Vielleicht hab ich es überlesen- was passiert denn, wenn der Flieger große Verspätung hat und das Zeitfenster von 72h bei Einreise nicht eingehalten werden kann??
Weiß da jemand was?

Hier spricht der kostenlose Suchservice des Forums:
www.auswaertiges-amt...biasicherheit/208314

...Dabei gilt vom 22. Oktober 2020 bis vorerst 30. November 2020 Folgendes:
Einreisende, die einen COVID-19-PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist und von einem im Land der Testdurchführung zertifizierten Labor ausgestellt worden ist, müssen sich nicht in Quarantäne begeben. Wenn ein negativer COVID-19-PCR-Test vorgelegt wird, der älter als 72 Stunden, jedoch nicht älter als 7 Tage ist, ist eine 7-tägige überwachte Quarantäne zu Hause oder bei einem zugelassenen touristischen Unternehmen vorgeschrieben. Sollte die Unterbringung den Quarantänebestimmungen nicht gerecht werden, erfolgt Unterbringung in einer staatlichen Quarantäneeinrichtung auf eigene Kosten....


LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Nov 2020 19:50 #599100
  • Karo80
  • Karo80s Avatar
  • Beiträge: 8
  • Karo80 am 18 Nov 2020 19:13
  • Karo80s Avatar
Ja, die Regelung ist mir bekannt. Ich frage für den Fall einer unverschuldeten überzogenen Testgültigkeitsdauer... eine Flugverspätung kann ich ja nicht vorhersehen... müssen dann alle Reisende in Quarantäne? Ich würde da doch sehr auf Kulanz hoffen...?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Nov 2020 20:32 #599106
  • BR
  • BRs Avatar
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 23
  • BR am 18 Nov 2020 20:32
  • BRs Avatar
So extrem viel Verspätung kann die LH nach WDH nicht haben wegen des Nachtflugverbotes in FRA.
Sollte die Maschine am selben Abend nicht mehr raus gehen, wird der Flug wohl am nächsten Tag als Tagflug durchgeführt und in diesem Fall kann in FRA auch ein neuer Test gemacht werden - Ergebnis gibt es ja innerhalb von 6h.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Nov 2020 20:53 #599107
  • yanjep
  • yanjeps Avatar
  • Beiträge: 784
  • Dank erhalten: 878
  • yanjep am 18 Nov 2020 20:53
  • yanjeps Avatar
Wenn sich ein Officer der Immi selbstständig zu der Erkenntnis durchringt, daß ein Passagier, der die 72 Stunden für seinen Test überschritten hat alle anderen Passagiere angesteckt haben könnte, dann zeitraubende und komplizierte Maßnahmen für die Quarantäne aller Passagiere anleiert und seine Vorgesetzten hochscheucht statt mit "Dienst nach Vorschrift" fortzufahren und pünktlich in den Feierabend zu gehen, dann fresse ich einen Besen. Und zwar den Besen, mit dem ich gerade die Hundehaare weggefegt habe.

Yanjep
Letzte Änderung: 18 Nov 2020 20:56 von yanjep.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Nov 2020 20:56 #599108
  • Rockshandy
  • Rockshandys Avatar
  • Beiträge: 168
  • Dank erhalten: 162
  • Rockshandy am 18 Nov 2020 20:56
  • Rockshandys Avatar
Karo80 schrieb:
eine Flugverspätung kann ich ja nicht vorhersehen... müssen dann alle Reisende in Quarantäne?
Nein. Die mit einem Test, der keine 72 Stunden alt ist, sicher nicht.

Karo80 schrieb:
Ich würde da doch sehr auf Kulanz hoffen...?

Hoffen kann man - würdest du dich auch darauf verlassen ? Heutzutage sollte beim Reisen ein Plan B obligatiorisch sein. . .
Letzte Änderung: 18 Nov 2020 20:56 von Rockshandy.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.