THEMA: Friedhöfe im Auob-Tal
01 Dez 2019 10:38 #574209
  • solitaire
  • solitaires Avatar
  • Beiträge: 1170
  • Dank erhalten: 205
  • solitaire am 01 Dez 2019 10:38
  • solitaires Avatar
Danke für die Informationen.

Schönen Sonntag
Solitaire
Namibia November 2007
Namibia Dezember 2011
Namibia Oktober 2016
Namibia/Südafrika Dezember 2018
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Dez 2019 16:24 #574331
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 4495
  • Dank erhalten: 3873
  • BikeAfrica am 02 Dez 2019 16:24
  • BikeAfricas Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Hi Solitaire.
Darf man in Namibia auf seinem eigenen Grund und Boden beerdigt werden?
traditionell gibt es auf fast jeder Farm im Land Familienfriedhöfe. Bekannt ist z. B. der von Familie Hester auf Helmeringhausen.

… und ganz bekannt ist das Grab von Moose vor seiner Tankstelle in … Solitaire. ;-)

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Swaziland, Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: travelNAMIBIA, Logi
02 Dez 2019 19:47 #574354
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 6965
  • Dank erhalten: 5143
  • Logi am 02 Dez 2019 19:47
  • Logis Avatar
BikeAfrica schrieb:
travelNAMIBIA schrieb:
Hi Solitaire.
Darf man in Namibia auf seinem eigenen Grund und Boden beerdigt werden?
traditionell gibt es auf fast jeder Farm im Land Familienfriedhöfe. Bekannt ist z. B. der von Familie Hester auf Helmeringhausen.

… und ganz bekannt ist das Grab von Moose vor seiner Tankstelle in … Solitaire. ;-)

Aufgenommen 2014, wenige Wochen nach seinem Tod:



Als ich mich gerade anschickte ein Foto zu machen, kamen ein paar Damen einer Hummeldumm-Gruppe dazu....

"Schau mal, wie originalgetreu die dieses Westerndorf gestaltet haben! Sogar ein Grab haben sie hier nachgebaut!"


LG
Logi
Letzte Änderung: 02 Dez 2019 19:49 von Logi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Dez 2019 21:17 #574362
  • solitaire
  • solitaires Avatar
  • Beiträge: 1170
  • Dank erhalten: 205
  • solitaire am 01 Dez 2019 10:38
  • solitaires Avatar
Danke Wolfgang, ja, das hatte ich ganz vergessen.

Hallo Logi, da sieht man wieder, wie bemüht die Touristiker sind. Internationaler Flair mit Westerndorf samt Grab, das hat schon was. Das sind Erlebnisse, die erzählt man noch seinen Enkeln :laugh: B)
Namibia November 2007
Namibia Dezember 2011
Namibia Oktober 2016
Namibia/Südafrika Dezember 2018
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
03 Dez 2019 05:25 #574368
  • Burschi
  • Burschis Avatar
  • "Es irrt der Mensch, solang er strebt!"
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 4646
  • Burschi am 03 Dez 2019 05:25
  • Burschis Avatar
Hallo solitaire,
es sind wie schon gesagt, die Gräber der einstigen Farmbesitzer und deren Angehörigen. Darunter ist eines der ältesten noch erhaltenen Gräber Namibias, gleich bei der Abzweigung nach Gochas auf der rechten Seite bei Fahrt nach Süden. Auf der Farm Haruchas findest du dann z. B. die Gräber der Familie Berger. Carl Berger war Missionar in Gibeon und musste im Namaaufstand fliehen, kehrte aber wieder zurück und betrieb dann diese Farm. Drei seiner Kinder sind neben dem Ehepaar Berger beerdigt und aus den Daten kann man sehen, dass sie im Kindesalter innerhalb kürzester Zeit starben. Die fünf Gräber sind gut gepflegt, denn es leben noch Nachfahren auf der Farm.
Viele Grüße:
Burschi
18x Namibia, 6x Botswana, 6x Südafrika, 4x Simbabwe, 2x Sambia, 1x Tansania, 1x Kenia
Letzte Änderung: 03 Dez 2019 05:26 von Burschi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
03 Dez 2019 07:44 #574370
  • solitaire
  • solitaires Avatar
  • Beiträge: 1170
  • Dank erhalten: 205
  • solitaire am 01 Dez 2019 10:38
  • solitaires Avatar
Danke Burschi, das kenne ich nicht. Werde darauf achten, wenn ich das nächste Mal (hoffentlich bald wieder) dort vorbei fahre. Ich habe diese Friedhöfe auf der C15 südlich vom Red Dune Camp gesehen. Sie liegen direkt an der Straße und gar nicht weit voneinander entfernt. Auf diesen Grabsteinen sind holländisch klingende Namen und Inschriften in Afrikaans. Meist Psalmen oder berührende Sprüche (dank goolge Übersetzer weiß ich das).

Schönen Tag
Solitaire
Namibia November 2007
Namibia Dezember 2011
Namibia Oktober 2016
Namibia/Südafrika Dezember 2018
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.