THEMA: Selbstfahrer Reise - grundsätzliche Fragen
15 Apr 2019 19:09 #554105
  • Yoda911
  • Yoda911s Avatar
  • Beiträge: 667
  • Dank erhalten: 1049
  • Yoda911 am 15 Apr 2019 19:09
  • Yoda911s Avatar
Hallo Archer,
die Zielliste ist doch gar nicht so unrealistisch. Sie entspricht weitgehend der empfohlenen 3-Wochen-Ersttäter-Tour hier aus dem Forum und ist in 3 Wochen auch recht gut zu realisieren (siehe namibia-forum.ch/for...o-sehen-sie-aus.html).
Das ist aber gleichzeitig auch das Problem mit den organisierten Veranstalter-Touren, die du gefunden hast. Die fahren nämlich die gleiche Strecke in 16 oder sogar 14 Tagen.
Abgesehen von der grundsätzlichen Problematik Gruppenreise vs. Kleingruppe / Einzelreise wirst Du in der Regel den ganzen Tag im Bus sitzen, am späten Nachmittag irgendwo ankommen, als Rudel einchecken, zu Abend essen und am nächsten Morgen auschecken und weiterfahren. Du kannst kaum die Stellen und die Dauer der Stops tagsüber beeinflussen und hast fast nirgends mal einen Tag Zeit für Unternehmungen, für längere Tierbeobachtungen, Wanderungen o.ä.

Wir fanden Namibia so toll, dass ich das sogar in Kauf nehmen würde, wenn die Alternative gar keine
Namibia-Urlaub wäre. Wenn's sich aber irgendwie vermeiden lässt, würde ich keine ALDI-Tour machen.

Christoph
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Apr 2019 19:30 #554110
  • Burschi
  • Burschis Avatar
  • "Es irrt der Mensch, solang er strebt!"
  • Beiträge: 3624
  • Dank erhalten: 4176
  • Burschi am 15 Apr 2019 19:30
  • Burschis Avatar
Hallo Archer,
habe mich länger nicht gemeldet, da ich nicht im Lande war.
Aber deinen letzten Entschluss würde ich auf jeden Fall noch einmal überdenken. Ich habe bei meinem letzten Aufenthalt etliche solcher Pauschalreisenden getroffen, von denen die meisten gesagt haben, sie würden so eine Reise nicht wieder machen. Am meisten hat sie genervt, dass sie kurz nach dem Frühstück von der Lodge aufgebrochen sind und kurz vor der Dunkelheit bei der nächsten Lodge ankamen. Oder sie kamen um 16.00 Uhr an und mussten noch schnell einen Gamedrive machen , Abendessen im Dunkeln und dann am Morgen nach dem Frühstück ging es schon weiter. Ein bis zwei Pinkelpausen während der langen Busfahrt am Tag, oder kurze Einkehr beim Apfelkuchen in Solitaire und schon geht es wieder weiter. Stress pur!
Ich dachte, du wolltest vor allem fotografieren? Da hast du bei einer Pauschalreise weniger Gelegenheiten.
Überschlafe das doch noch einmal. Wenn die Kasse knapp ist, dann nehme doch einen kleineren Wagen und suche dir eine Strecke, wo du keinen Allrad brauchst. Fahre auch nur einen Teil dessen, was du sehen willst und bleibe 2-3 Tage an einem Ort. Nebensaison ist auch noch in unserem Frühjahr. Sieh dir z.B. die Preise für Autos bei ASCO (muss nicht dieser Anbieter sein) in Haupt- und Nebensaison an. Wie wäre es denn z.B. vor oder nach Ostern?
Wegen der Sicherheit brauchst du keine Bedenken haben. Ich war schon mehrfach allein unterwegs und hatte noch nie Probleme. Und wenn du einen VW Polo fährst, hält dich auch keiner für einen reichen Touristen. :laugh:
Also noch nicht aufgeben! Viele Grüße:
Burschi
18x Namibia, 6x Botswana, 6x Südafrika, 4x Simbabwe, 2x Sambia, 1x Tansania
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
15 Apr 2019 19:40 #554112
  • Heyde
  • Heydes Avatar
  • Beiträge: 120
  • Dank erhalten: 449
  • Heyde am 15 Apr 2019 19:40
  • Heydes Avatar
Hallo Archer, meine persönliche Meinung und Erfahrungen sagen.....

Wenn du für 14 Tage bei Aldi knapp 2000,- € bezahlst und da kommt hier noch eine Tour und da noch eine Kleinigkeit dazu, kannst du auch 14 Tage als Selbstfahrer unterwegs sein.
Alleine, kein Problem! Die letzten 3x war ich alleine in Namibia unterwegs (letzeres vor ca 4 Wochen) und ich hatte nie Probleme.
Hilux, Gravel, Dachzelt, Rechtslenker, wie alle anderen schon sagten, auch kein Problem.
Ist genug Platz zum fahren und eilig sollte man es nicht haben, Zelt ist schnell auf und abgebaut, Rechtslenkung ist man auch schnell dabei.
Eine gute Planung ist die halbe Reise. (siehe Reiseberichte 2015 und 2017. 2019 folgt auch mal)
Wenn du etwas recherchierst, frühzeitig buchst und etwas flexiebel bist
(empfehle Feb/ März = Nebensaison, war auch immer meine Reisezeit)......

Flug Air Namibia 600,- bis 650,- € Eco
Hilux inkl. Dachzelt und Camping zum Teil mit Versicherungsreduktion um die 800,- bis 900,- € mit Frühbucherrabatt
Diesel ( je nach Route, aber mehr als 3000-3500km würde ich dann nicht fahren), Essen, Campsides, Diverse

..... dann liegst du auch um den Aldipreis zuzüglich den Extras die man dort noch so ausgiebt.

Vorteil
Du bist flexiebel, kannst machen was du möchtest, bleiben wo du möchtest.
Du lernst das Land und Leute besser kennen .......
und dich auch.
Vorrausgesetzt du kommst mit dir ganz gut alleine klar ;)

Streiche ein paar Spots von deiner Liste, plane für ca. 14 Tage und wenn es dir gefallen hat und du infiziert bist, willst du so oder so wieder da hin :woohoo:
Nach der Aldi Tour glaube ich das nämlich nicht. Das was du in 3 Wochen machen wolltest, machen die zum Teil in 14 Tagen, d.h. du sitzt mit vielen Menschen oft den ganzen Tag in einem Bus.
Siehst du ein schönes Fotomotiv das du Fotografieren möchtest fährt der Bus daran vorbei, :ohmy:
du als Selstfahrer kannst anhalten!

Aber wie gesagt, eine gute Planung ist die halbe Reise und es macht Spass so eine Reise und Route zu planen.
Du bist dann sozusagen schon Wochen vorher im Urlaub! :laugh:

Meine Empfehlung, zieh das alleine und ohne Aldi & Co durch...

Grüße
Oliver
2009 Namibia (ohne Forum)
2015 Solotour www.namibia-forum.ch...uestung-und-ich.html
2017 Solotour www.namibia-forum.ch...ch.html?limitstart=0
2019 Solotour im Damaraland und Kaokoveld
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Apr 2019 19:45 #554113
  • svea7638
  • svea7638s Avatar
  • Beiträge: 70
  • Dank erhalten: 39
  • svea7638 am 15 Apr 2019 19:45
  • svea7638s Avatar
Hallo Archer,

Ich kann mich den anderen nur anschließen.

Mein Mann ist Fotograf aus Leidenschaft und wir haben uns z.B. Im Etosha immer mitleidig die Tourigruppen angeguckt, die 'schnell mal aus Wasserloch gefahren sind' und dann auch zügig verschwunden sind. Oft, ohne, dass sie irgendeine Aichtung hatten.
Wir haben an mancher Stelle 4 Stunden und mehr gestanden und uns über all die Sichtungen gefreut. Mit einer Reisegruppe ist man halt immer schon wieder ' on the run' und kriegt die vielen Details, die man erst beim zweiten hinsehen bemerkt, garnicht mit.
Also, ich würde definitiv eher noch warten und dann eine Selbstfahrertour machen.
Es lohnt sich'
Liebe Grüße
Svea7638
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Apr 2019 19:59 #554117
  • Archer
  • Archers Avatar
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 1
  • Archer am 15 Apr 2019 19:59
  • Archers Avatar
Vielen dank für eure Antworten.

Also vom Geld her wollte ich nicht mehr als 2.500€ ausgeben und das wäre auch mein äußerstes Limit. Und ich würde halt auch nur sehr ungerne alleine Reisen... gibt es da irgendwo Möglichkeiten in einer kleinen Gruppe zu reisen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Apr 2019 23:23 #554134
  • Heyde
  • Heydes Avatar
  • Beiträge: 120
  • Dank erhalten: 449
  • Heyde am 15 Apr 2019 19:40
  • Heydes Avatar
Hallo Archer,
namibia-forum.ch/for...partner-gesucht.html
da wird dir vielleicht geholfen ;)
2009 Namibia (ohne Forum)
2015 Solotour www.namibia-forum.ch...uestung-und-ich.html
2017 Solotour www.namibia-forum.ch...ch.html?limitstart=0
2019 Solotour im Damaraland und Kaokoveld
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.