THEMA: 2009 Südnamibia or too late for Tented Camp
16 Aug 2020 18:33 #593672
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3136
  • Dank erhalten: 12294
  • casimodo am 16 Aug 2020 18:33
  • casimodos Avatar
2009 Südnamibia or too late for Tented Camp
Original Reisebericht Zitate in blau hinterlegt Sonne oben rechts drücken = Kommentare ausgeblendet

Der nächste Retro Reisebericht führt uns im April / Mail 2009 von Windhoek aus nach Südnamibia und in den Norden Südafrikas. Das erste Mal werden wir die Pad verlassen und wollen nach einem Tipp aus diesem Forum durch den Gamchab fahren. Aber der Reihe nach.
Die Route führt uns nach:
Bagatelle Kalahari
Terra Rouge
Nossob
Twee Rivieren
Augrabies Falls Rest Camp
Mountain View Guest House
Norotshama River Resort
Canon Lodge
Klein Aus Vista – The Rock
Koiimasis
Desert Camp
Rostock Ritz
Eningu Clayhouse Lodge

Mit Air Namibia starten wir pünktlich zum Nachtflug nach Windhoek. Wir schlafen beide ca. 6 Stunden lang und sehen bereits im Landeanflug, dass das Land ungewohnt grün ist. Darauf hatten wir gehofft. Auf dem Fußweg zum Terminal krabbeln riesige schwarze Käfer über das Rollfeld. Sie müssen mit Dinosauriern verwandt sein.

Der Kea Mietwagen ist zwar da. Muss aber erst noch sauber gemacht werden. Das dauert eine Stunde. Als Dank für unsere Geduld erhalten wir ein kostenfreies Garmin mit einer Tracks 4 Africa Karte. Die Einweisung in das für uns ungewohnte Fahrzeug, ein Nissan 4x4, ist gründlich und lustig. Dann geht es endlich los in Richtung Kalahari.




Dieses Wort löst noch bis heute starkes Fernweh in mir aus. Es ist ein wolkenloser Tag, die Pad ist frei und wir saugen die ersten Eindrücke des grünen Namibias in uns auf. Je näher wir der Kalahari kommen, um so größere blassgrüne Grasflächen erstrecken sich vor uns.



Bauch hoch stehen die Graspuschen und immer wieder sichten wir gelbe Blütenteppiche. Ca ab 60 KM vor unserem Ziel wechselt Kerstin auf den Fahrersitz.



Nun tauchen immer mehr rot leichtende Dünen vor uns auf. Der Kontrast zum klaren blauen Himmel und dem grünen Gras ist ist wunderschön. In Stampriet und Uhlenhorst finden wir keinen gescheiten Shop, also muss unser Einkauf warten.
Ob das Bike Africa ist ? ;)



Die Landschaft der Kalahari zieht uns sofort wieder in ihren Bann.Als wir die Lodgezufahrt erreichen und ich das Tor öffne, sind wir beide müde.



Ein tiefroter Sandweg führt uns zur Rezeption, wo wir nett mit einem Drink empfangen werden. Wir buchen für heute den Cheetah- und für morgen den Sundownerdrive. Dann werden wir zu unserem Dune Chalet Nr. 4 geführt.



Die Einrichtung ist stilvoll und der Ausblick phantastisch.





180 Grad Blick über Dünen und Grasflächen bietet diesen beruhigenden, endlosen Ausblick, den wir an Namibia so lieben ! Nach kurzer Zeit übermannt uns die Müdigkeit. Die ein Stunde Schlaf ist eigentlich noch nicht genug, aber sehr erholsam. Um 16:15 Uhr geht es nach einer Dusche zur Teatime. Es gibt Dattelkuchen. Dann startet der Gepardendrive, Nicht weit weg vom Haupthaus geht es durch eine Sicherheitsschleuse in einen abgesperrten Bereich zu den Geparden.



Die warten schon auf ihr Fressen und fauchen uns an.



Durch hohes Gras folgen uns die stolzen Tiere teils rennend, bis sie ihre Fleischration bekommen.



Die Stimmung in der Abendsonne und dem hohen Gras ist schön und wir können die erhofften Bilder knipsen.





Wir fahren zu einem roten Dünenkamm, wo wir bei Bierchen und Savannah den Sonnenuntergang genießen.



Danach geht es zurück zur Lodge. Auf der Terrasse genießen wir die Stimmung.



Die Dunkelheit verdrängt das Licht und der mondlose Sternenhimmel erscheint immer deutlicher. Um kurz vor 7 verlassen wir den Platz unter den Sternen und gehen zum Abendessen. Dort ist ordentlich Insekten Wildlife unterwegs.



Wir sind froh über unsere Taschenlampe uns sichten einen Riesen-Tausendfüßler und große Heuschrecken. Das Abendessen findet in der Lapa statt. Der Weg dort hin ist von zig Kerzentüten wunderschön beleuchtet.



Es gibt Thunfischcake und Oryxklöpse und Hähnchenschnitzel mit Beilagen. Aus Traditionsgründen trinken wir einen Zonnebloem Shiraz, bei dem schnell ein gutes Gespräch mit einem Paar aus Papenburg entsteht. Einige Tische weiter entdecke ich zwei Frauen. Das muss das Forumsmitglied Brige sein. Wir hatten im Vorfeld geschrieben. Ich gehe kurz rüber und wir unterhalten uns gut. Das ist unser allererstes Forumstreffen ever (sie ist danach nicht mehr aktiv gewesen). Gegen 21:30 Uhr übermannt uns die Müdigkeit. Wir gehen vom etwas verrückten zahmen Springbock verfolgt zurück zum Chalet und schlafen sofort ein.

Anhang:
Letzte Änderung: 21 Aug 2020 10:19 von casimodo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, tigris, Fluchtmann, Topobär, maddy, sternschnubi, speed66, picco, urolly, chrisanna8 und weitere 12
16 Aug 2020 18:41 #593673
  • CuF
  • CuFs Avatar
  • Beiträge: 2656
  • Dank erhalten: 4046
  • CuF am 16 Aug 2020 18:41
  • CuFs Avatar
Guten Abend, Ihr zwei Beiden,
hoffentlich fühlt Ihr Euch nicht gestalkt! Ich reise schon wieder mit ;)
Beste Grüße und schöne Kurz(!?)ferien
Friederike
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo
16 Aug 2020 19:06 #593675
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3136
  • Dank erhalten: 12294
  • casimodo am 16 Aug 2020 18:33
  • casimodos Avatar
@CuF
hoffentlich fühlt Ihr Euch nicht gestalkt! Ich reise schon wieder mit ;)
Beste Grüße und schöne Kurz(!?)ferien
Babbel :cheer: Stalken ist diesmal erwünscht :ohmy:
Und hier ist der perfekte Platz zum Reisebericht schreiben !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CuF
16 Aug 2020 19:59 #593679
  • Oliver74
  • Oliver74s Avatar
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 382
  • Oliver74 am 16 Aug 2020 19:59
  • Oliver74s Avatar
Hallo Carsten,
Deine aktuelle Motivation zum Schreiben ist echt beeindruckend :laugh:! Genial; ich freue mich auf Deine 2009er Erinnerungen - wird sicher wieder sehr kurzweilig.
Liebe Grüße Oliver
Reisebericht Südafrika 2020:
www.namibia-forum.ch...suedafrika-2020.html

2020 Südafrika / 2016 Namibia + Botswana / 2015 Tansania + Sansibar / 2014 Namibia + Südafrika / 2012 Südafrika / 2010 Südafrika / 2008 Südafrika / 2006 Namibia, Botswana + Zimbabwe / 2003 Kenia / 2002 Namibia + Südafrika / 2000 Südafrika + Mauritius
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo
16 Aug 2020 20:33 #593680
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6366
  • Dank erhalten: 12039
  • Champagner am 16 Aug 2020 20:33
  • Champagners Avatar
casimodo schrieb:
Einige Tische weiter entdecke ich zwei Frauen. Das muss das Forumsmitglied Brige sein. Wir hatten im Vorfeld geschrieben. Ich gehe kurz rüber und wir unterhalten uns gut. Das ist unser allererstes Forumstreffen ever (sie ist danach nicht mehr aktiv gewesen).

:laugh: :laugh: :laugh: Vielleicht solltest du dir mal Gedanken machen...?! :whistle:

Sorry, für den kurzen und auch noch frechen Beitrag B) , melde mich in den nächsten Tagen mal ausführlich, auch noch zum abgelaufenen Bericht!

LG Bele :kiss:
Letzte Änderung: 16 Aug 2020 20:33 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo
16 Aug 2020 20:50 #593683
  • Enilorac65
  • Enilorac65s Avatar
  • Beiträge: 76
  • Dank erhalten: 64
  • Enilorac65 am 16 Aug 2020 20:50
  • Enilorac65s Avatar
Das geht ja nahtlos weiter, wie schön! Fahre gerne wieder mit euch mit.
Ich finde die alten Tagebucheinträge toll und bedaure etwas selber nie welche gemacht zu haben...
2016: Südafrika mit Gardenroute
2018 : Vic Falls, Namibia, Botswana, Mauritius
2020: Kapstadt und Gardenroute
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo