THEMA: H. Badgers gesammelte Safari-Werke 2008 bis 2014
07 Sep 2020 17:33 #594393
  • H.Badger
  • H.Badgers Avatar
  • Beiträge: 891
  • Dank erhalten: 3734
  • H.Badger am 07 Sep 2020 17:33
  • H.Badgers Avatar
@CuF
Liebe Friederike,
die Ahr ist doch auch ein schöner Fluss - aber ich bin ganz bei dir, wenn sie kein ebenbürtiger Ersatz für Okavango, Kwando und Co sein kann. Unsere Sehnsucht ist auch schon sehr groß und auch wir blicken ja noch einem Afrika-Urlaub entgegen, der ausfallen muss. :S

@ Casimodo
Lieber Carsten,
schön, dass du noch dabei bist. Ich freue mich, dass unsere Erinnerungen dich ein wenig mit nach Afrika nehmen.
Du hast recht - es wird Zeit, dass man so etwas wieder erleben kann. Wir drücken gerade die Daumen, dass das im nächsten Sommer wieder gehen wird: Wir haben zur Sehnsuchtsbekämpfung jetzt vier Wochen Kruger reserviert. :)

Danke an alle fürs Mitlesen und Button-Drücken!
Beste Grüße
Sascha
Aktuell: Corona-Sehnsuchts-Bericht: 2008 bis 2014 www.namibia-forum.ch...is-2014.html?start=0
Reisebericht 2016: Südafrika, Namibia, Mauritius www.namibia-forum.ch...in-der-kalahari.html
Reisebericht 2016: Kinder und Katzen im Kruger www.namibia-forum.ch...atzen-im-kruger.html
Reisebericht 2017: Namibia - vom KTP zum Etosha NP www.namibia-forum.ch...he-lion-s-share.html
Reisebericht 2018: Sri Lanka www.namibia-forum.ch...-sri-lanka-2018.html
Reisebericht 2018: Kinder und Katzen im Kruger - Reloaded www.namibia-forum.ch...kruger-reloaded.html
Reisebericht 2019: Etosha, Caprivi, Chobe www.namibia-forum.ch...be-2019.html?start=0
Letzte Änderung: 07 Sep 2020 18:34 von H.Badger.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Sep 2020 17:42 #594395
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 6386
  • Dank erhalten: 12136
  • Champagner am 07 Sep 2020 17:42
  • Champagners Avatar
Was für ein geniales Foto :woohoo: :woohoo: :woohoo: !
Unsereins ist ja schon froh, wenn er/sie den Kingfisher überhaupt erwischt - aber dann noch auf diesem Ansitz...!!!

Danke dir für die gute Unterhaltung - und ich hoffe, du konntest als Ausgleich für die ausgefallenen Reisen ein paar schöne Schmetterlinge fotografieren B) .

Liebe Grüße - auch an die Dachsdamen - von Bele
Letzte Änderung: 07 Sep 2020 17:42 von Champagner.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: H.Badger
07 Sep 2020 22:26 #594421
  • H.Badger
  • H.Badgers Avatar
  • Beiträge: 891
  • Dank erhalten: 3734
  • H.Badger am 07 Sep 2020 17:33
  • H.Badgers Avatar
Hallo Bele,
den Schnappschuss finden wir auch immer noch witzig. Ein Malchite Kingfisher ist einfach immer ein schönes Motiv.
Den Schmetterling, der mir über den Frust wegen der stornierten Reisen hinweghilft, muss ich erst noch finden oder er muss noch erfunden werden... :S

Liebe Grüße in den Süden
Sascha
Aktuell: Corona-Sehnsuchts-Bericht: 2008 bis 2014 www.namibia-forum.ch...is-2014.html?start=0
Reisebericht 2016: Südafrika, Namibia, Mauritius www.namibia-forum.ch...in-der-kalahari.html
Reisebericht 2016: Kinder und Katzen im Kruger www.namibia-forum.ch...atzen-im-kruger.html
Reisebericht 2017: Namibia - vom KTP zum Etosha NP www.namibia-forum.ch...he-lion-s-share.html
Reisebericht 2018: Sri Lanka www.namibia-forum.ch...-sri-lanka-2018.html
Reisebericht 2018: Kinder und Katzen im Kruger - Reloaded www.namibia-forum.ch...kruger-reloaded.html
Reisebericht 2019: Etosha, Caprivi, Chobe www.namibia-forum.ch...be-2019.html?start=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Sep 2020 22:46 #594422
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3146
  • Dank erhalten: 12362
  • casimodo am 07 Sep 2020 22:46
  • casimodos Avatar
Lieber Sascha,

... und danke Bele.


Den Kingfisher (ist es ein Pygmy?) hatte ich glatt übersehen. WAS für ein Fotomotiv !!! B) B) B)

Viele Grüße vom
Carsten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: H.Badger
08 Sep 2020 15:56 #594461
  • H.Badger
  • H.Badgers Avatar
  • Beiträge: 891
  • Dank erhalten: 3734
  • H.Badger am 07 Sep 2020 17:33
  • H.Badgers Avatar
Hallo Carsten,
der kleine Kerl ist neben den zwei Kolossen wirklich leicht zu übersehen. Die Aufnahme ist eine schöne Abwechslung zu den klassischen "Kingfisher an Riedgras-Bildern". Daher mögen wir das Foto auch sehr.
Was die Bestimmung angeht: Ich habe den Vogel stets für einen Malachite gehalten. Dafür spricht das Fehlen der violetten Partien hinter dem Auge. Außerdem setzen die blauen Federn direkt über dem Auge an. Beim Pygmy ist das Auge komplett von orangefarbenen Federn umfasst. Außerdem ist der Pygmy K.F. eher ein Wald und Savannenbewohner. Oder sehe ich das falsch?

Lieber Gruß
Sascha
Aktuell: Corona-Sehnsuchts-Bericht: 2008 bis 2014 www.namibia-forum.ch...is-2014.html?start=0
Reisebericht 2016: Südafrika, Namibia, Mauritius www.namibia-forum.ch...in-der-kalahari.html
Reisebericht 2016: Kinder und Katzen im Kruger www.namibia-forum.ch...atzen-im-kruger.html
Reisebericht 2017: Namibia - vom KTP zum Etosha NP www.namibia-forum.ch...he-lion-s-share.html
Reisebericht 2018: Sri Lanka www.namibia-forum.ch...-sri-lanka-2018.html
Reisebericht 2018: Kinder und Katzen im Kruger - Reloaded www.namibia-forum.ch...kruger-reloaded.html
Reisebericht 2019: Etosha, Caprivi, Chobe www.namibia-forum.ch...be-2019.html?start=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
11 Sep 2020 09:57 #594600
  • H.Badger
  • H.Badgers Avatar
  • Beiträge: 891
  • Dank erhalten: 3734
  • H.Badger am 07 Sep 2020 17:33
  • H.Badgers Avatar
Besuch bei den Verwandten

Eine typische Reise durch Uganda ist kaum komplett ohne den ein Schimpansen- oder Gorillatracking.
Ersteres haben wir im Kibale Forest gemacht. In den Morgenstunden ging es in kleiner Gruppe mit einem Guide in den Wald. In den Wipfeln nahe dem Camp turnen Colobusaffen und Rotschwanzmeerkatzen.
Nach nur recht kurzem Spaziergang treffen wir auf eine Schimpansengruppe hoch in den Bäumen. Fasziniert und mit baldiger Nackenstarre beobachten wir das muntere Treiben über uns.
Es ist nicht leicht, gegen das Licht zu fotografieren. Welches Objektiv ist das bessere für diese Bedingungen? In der Aufregung der Begegnung mit den faszinierenden Menschenaffen werden wir leichtsinnig. Die Luft im Wald ist warm und feucht. Ein weiterer Objektivwechsel ist einer zu viel in dieser Umgebung. Ein leicht verkohlter Geruch steigt in die Nase – Kameratotalschaden durch feuchtigkeitsbedingten Kurzschluss. Mist. :pinch:
Zum Glück haben wir zwei Kamerabodies dabei. Aber was ist das? Auch der andere hat einen Spleen bekommen und lässt sich nicht mehr ausschalten. Okay – ruhig bleiben – derzeit funktioniert er ja noch… :S
Wir versuchen den Ärger zu verdrängen, damit er nicht das schöne Erlebnis mit den Schimpansen zu sehr überschattet. Und so können wir in den folgenden Minuten noch schöne und witzige Momente mit den Schimpansen, die teilweise den Mund ein wenig voll nehmen, erleben.



Auf dem Rückweg kommen entdecken wir plötzlich ganz nah im dunklen Dickicht einen Schimpansen. An die tiefen Blicke dieses Tiers erinnere ich mich noch heute sehr gut. :)





Einige Zeit später – wir haben in der Zwischenzeit als Notfalllösung die einzige Kompaktdigitalkamera, die in Fort Portal aufzutreiben ist, gekauft :S – besuchen wir den Bwindi Nationalpark und freuen uns auf den ganz besonderen Tag der Tour: Die Wanderung zu den Berggorillas. :)



Mit wenigen anderen Touristen wandern wir los. Der Tag – genau wie die vorausgegangenen – ist trocken, sodass der Weg durch den Dschungel nicht sehr strapaziös ist. Bis wir die Gorillagruppe erreichen, vergeht nur rund eine Stunde. Die einzige Herausforderung stellen die Safari-Ameisen dar. Meine Frau und ich sind gut präpariert. Hohe Wanderstiefel, die Hose in die Schäfte gesteckt; leichte Stoffhandschuhe, von denen sich die Tiere nur schwer entfernen lassen: die Beißwerkzeuge bleiben – zum Glück nur im Stoff – hängen. Andere Gorillabesucher versuchen ihr Glück in kurzer Hose und Sneakern. Hier kommen die Ameisen in direkten Hautkontakt, was dazu führt, dass sich ein Mitreisender mit gequältem Lächeln wünscht, dass seine Beine doch amputiert werden sollten… :sick:

Die Begegnung mit den Berggorillas ist dann ein Traum. Zwar ist die Lichtung, auf der sich die Tiere aufhalten eher klein und der Urwald in weiten Teilen recht dunkel. Jedoch können wir in aller Ruhe einige Jungtiere und Gorillaweibchen beim Herumtollen und Ausspannen beobachten. Sogar ein Baby wird kurz vor unseren Augen herumgetragen. Und die Kamera hat durchgehalten! :cheer:
Am schönsten ist es aber, den nahen Silberrücken zu beobachten, wie er in aller Ruhe kleine Beeren von filigranen Ästen lutscht.



Diese Momente werden wir nie vergessen.

Und mit diesem Beitrag verabschieden wir uns von Kenia und Uganda. Falls wir nochmal auf Hochzeitsreise gehen sollten, würden wir ohne zu zögern das gleiche Ziel wählen. :)
Aktuell: Corona-Sehnsuchts-Bericht: 2008 bis 2014 www.namibia-forum.ch...is-2014.html?start=0
Reisebericht 2016: Südafrika, Namibia, Mauritius www.namibia-forum.ch...in-der-kalahari.html
Reisebericht 2016: Kinder und Katzen im Kruger www.namibia-forum.ch...atzen-im-kruger.html
Reisebericht 2017: Namibia - vom KTP zum Etosha NP www.namibia-forum.ch...he-lion-s-share.html
Reisebericht 2018: Sri Lanka www.namibia-forum.ch...-sri-lanka-2018.html
Reisebericht 2018: Kinder und Katzen im Kruger - Reloaded www.namibia-forum.ch...kruger-reloaded.html
Reisebericht 2019: Etosha, Caprivi, Chobe www.namibia-forum.ch...be-2019.html?start=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, maddy, speed66, urolly, Old Women, Daxiang, CuF, sphinx, Flash2010, Conny + Micha