THEMA: Tansania und Serengeti - aus Feuer geboren
20 Mär 2019 13:42 #551822
  • Kathi1963
  • Kathi1963s Avatar
  • Beiträge: 85
  • Dank erhalten: 320
  • Kathi1963 am 20 Mär 2019 13:42
  • Kathi1963s Avatar
Weltnaturerbe Ngorongoro Krater

Nachdem wir die Serengeti wieder verlassen mussten, machten wir uns auf dem Weg in das Weltnaturerbe Ngorongoro Krater. Bei Regen fuhren wir durch die Ngorongoro Conservation Area und hatten ein Angst, dass uns der wunderschöne Blick auf die Krater verwehrt bleiben würde. Aber so ist eben die Natur.

Das Hochland der Vulkane und seine Umgebung sind seit Jahrmillionen eine Heimstatt für Mensch und Tier. Der Ngorongoro Krater wird davon flankiert und so fahren wir an einer Vielzahl von Masai - Dörfern vorbei.








Dann fahren wir steil bergab in den Krater. Jährlich besuchen ca. 600.000 Touristen den weltberühmten Vulkankrater. Siedlungen und Weidegebiete liegen außerhalb des Kraters. Ein steiler Kraterrand zieht sich in einer Höhe von 2200 bis 2400 Meter um eine gewaltige Caldera, der Boden rund 600 m tiefer liegt. In seiner Mitte leuchtet der helle Rand des Sodasees Lake Magadi. Mit etwas Glück sieht man die Big Five. Die meisten Tiere leben permanent in der Caldera.

Der Krater ist nicht sehr voll, aber wir besuchen ihn in der Nebensaison. In der Hauptsaison wird oft das Wort "Rummel Krater" verwendet, und die Besucherzahlen steigen weiter, was so traurig es für die Tierwelt ist, schon irgendwo verständlich ist, da der Krater einfach eine enorme Tierdichte aufweist. Dennoch haben wir ein schlechtes Gewissen, dass wir zu einem solchen Massentourismus beitragen.


























Plötzlich sehen wir drei Löwen im Gras ruhen. Es wirkt alles sehr friedlich. Doch dann jagen drei Schakale eine Gnumutter mit ihrem fast neugeborenen Gnubaby. Innerhalb von Sekunden entwickelte sich eine Jagdszene die leider nicht gut für das junge Gnu endete.
Wieder einmal zeigte uns die Natur ihre Gesetzte auf. Gerade in Tansania ist der Circle of Life allgegenwärtig.






















Letzte Änderung: 20 Mär 2019 13:48 von Kathi1963.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, Martina56, Sadie, Flash2010, mika1606, Mama Flash2010, jirka
20 Mär 2019 13:56 #551823
  • Kathi1963
  • Kathi1963s Avatar
  • Beiträge: 85
  • Dank erhalten: 320
  • Kathi1963 am 20 Mär 2019 13:42
  • Kathi1963s Avatar
Letztendlich war die junge Löwin die erfolgreiche Jägerin. Doch der Pascha entriss ihr die Beute.
































Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, Martina56, Mama Flash2010, jirka
20 Mär 2019 14:06 #551824
  • Kathi1963
  • Kathi1963s Avatar
  • Beiträge: 85
  • Dank erhalten: 320
  • Kathi1963 am 20 Mär 2019 13:42
  • Kathi1963s Avatar
In der Ferne sahen wir eine Gruppe von Autos stehen. Wir fuhren hin und sahen unser erstes Nashorn in Tansania.


















Die Zeit war um. Wir verliessen den wunderschönen Krater und machten uns auf dem Weg zu den Lake Manyara. Unterwegs hielten wir noch an einem großen Souvenirladen.

















Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Inka, Topobär, picco, Martina56, Flash2010, Rehema, Mama Flash2010, jirka
20 Mär 2019 14:26 #551826
  • Kathi1963
  • Kathi1963s Avatar
  • Beiträge: 85
  • Dank erhalten: 320
  • Kathi1963 am 20 Mär 2019 13:42
  • Kathi1963s Avatar
Lake Manyara

Wir fahren in das Hochland der Vulkane. Der Lake Manyara Nationalpark liegt im Ostafrikanischen Grabenbruch. Der über 960 m über dem Meeresspiegel liegende Manyara See nimmt zwei Drittel des Nationalparks an. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich: Wasser und Sümpfe, Akaziensavanne, Grasland und Galeriewälder, die dem Baumlöwen beheimaten.

































































Wir verlassen den Lake Manyara, der uns sehr gut gefallen hat und begeben uns auf die Rückfahrt nach Arusha. Auf uns warten noch sechs Erholungstage auf Sansibar.









































Anhang:
Letzte Änderung: 20 Mär 2019 14:40 von Kathi1963.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Cheetah, Hanne, aos, Topobär, picco, Martina56, Sadie, Flash2010, dakdak, Mama Flash2010 und weitere 1
20 Mär 2019 14:39 #551828
  • Martina56
  • Martina56s Avatar
  • Beiträge: 471
  • Dank erhalten: 1225
  • Martina56 am 20 Mär 2019 14:39
  • Martina56s Avatar
Liebe Kathi,

wunderbare Bilder zeigst Du uns hier ebenfalls. Da fällt es schwer,sich zu entscheiden, welches Land man zuerst bereisen möchte. Ich bin hin und her gerissen.
Liebe Grüße und ich freue mich auf die Fortsetzung.
Liebe Grüße
Martina
2019 Mai/Juni: Botswana - Caprivi - Vic Falls hier im Forum "Slow Motion...." und in meinem Blog: martinasreisen.blog/
2018 Sizilien, Äolische Inseln, La Reunion und mehr: martinasreisen.blog/
2018 Ost-Sizilien und Liparische Inseln Reisebericht: www.umdiewelt.de/mTravelogue.php?t=9215&m=p
2017 Island - Spitzbergen - Nordkap - Norwegen Reisebericht: www.umdiewelt.de/Eur...-9019/Kapitel-0.html
2016 Vietnam Reisebericht: https://www.vivien-und-erh
2015 Namibia Reisebericht: www.namibia-forum.ch...-2015-ein-traum.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Cheetah, Kathi1963
20 Mär 2019 14:44 #551829
  • Kathi1963
  • Kathi1963s Avatar
  • Beiträge: 85
  • Dank erhalten: 320
  • Kathi1963 am 20 Mär 2019 13:42
  • Kathi1963s Avatar
Liebe Martina,
das ist auch eine wirklich schwierige Entscheidung :blink:
Am besten beide Länder. Sind sind so unterschiedlich und beide auf ihre eigene Art so wunderschön.
Auf Dich warten so tolle Länder :laugh:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.