THEMA: Wüste, Wind und der KTP
29 Nov 2018 23:08 #540982
  • Logi
  • Logis Avatar
  • Beiträge: 5554
  • Dank erhalten: 3882
  • Logi am 29 Nov 2018 23:08
  • Logis Avatar
loeffel schrieb:
Die Fishriver Lodge passt ganz offenbar genau in unser Beuteschema. Kanaan für uns wegen der Treppen zu den Unterkünften leider nicht - das scheinen die ja offenbar alle zu haben, soweit ich das bisher so gesehen habe. Aber die Landschaft dort ist grandios.

Hallo Stefan,

ich lese das erst jetzt.
Die Fish River Lodge hat die Wege mit sehr tiefen Kies "geschottert". Da kannst Du am Rolli kein Rad vorwärts bewegen.
Außerdem müsst Ihr zum Restaurant immer außen rum, da zur Terrasse sehr wohl einige Stufen sind.

LG
Logi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: loeffel
30 Nov 2018 11:52 #541030
  • loeffel
  • loeffels Avatar
  • Beiträge: 922
  • Dank erhalten: 2774
  • loeffel am 30 Nov 2018 11:52
  • loeffels Avatar
Hallo Logi, danke für die Hinweise :kiss: .
Wenn wir eine weitere Nam-Tour planen, werden wir das berücksichtigen und zum gegebenen Zeitpunkt kritisch erfragen.
Momentan steht Namibia aber nicht (mehr) ganz oben auf unserer Reise-Prioritätenliste. Deswegen wird es wohl mindestens 2022/23 bis zu unserer "Nam - die fünfte" - Tour werden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Apr 2019 08:22 #553580
  • Schneewie
  • Schneewies Avatar
  • Beiträge: 231
  • Dank erhalten: 46
  • Schneewie am 10 Apr 2019 08:22
  • Schneewies Avatar
Auch noch mal eine Frage zur Fish River Lodge bzw. Fish River Canyon allgemein.

Reicht dort eine Übernachtung, wenn man "nur" die Aussichtspunkte sehen möchte?
Planung z.Z.: wir kommen von Aussenkehr, dann Fish River und nächster Stopp ist dann Keetmannskoop (Quivertree Rest Camp).
Den Sundowner Drive, sollte man den vorbuchen oder reicht das auch noch am Ankunftstag, wenn man ggfs. nur eine Nacht da ist?

Danke.
Gruß Gabriele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Apr 2019 10:14 #553589
  • Dandelion
  • Dandelions Avatar
  • Beiträge: 208
  • Dank erhalten: 209
  • Dandelion am 10 Apr 2019 10:14
  • Dandelions Avatar
@Schneewie

Hallo Gabriele,
wir haben in 2017 genauso gedacht wie ihr und nur eine Nacht in der Fish River Lodge gebucht, weil wir nur die Strecken rechts und links der Lodge ablaufen sowie den Sundowner Drive machen wollten. Vor Ort haben wir uns dann gescheit über uns selbst geärgert. Der Ausblick ist einfach atemberaubend und zu gerne hätten wir die Tagestour in den Canyon gebucht, was natürlich aus Zeitgründen nicht möglich war. Konsequenz war, dass wir im kommenden Sommer 2 Nächte in der Fish River Lodge bleiben werden, um Versäumtes nachzuholen.
Bei nur einer Übernachtung würde ich versuchen, vorab zu buchen oder aber möglichst früh vor Ort zu sein, um den Sundowner Drive buchen zu können. Wir waren seinerzeit gegen Mittag im August dort und haben die letzten Plätze erwischt. Das Riksiko wäre mir persönlich zu groß.
Liebe Grüße
Kordula :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
10 Apr 2019 10:41 #553591
  • Schneewie
  • Schneewies Avatar
  • Beiträge: 231
  • Dank erhalten: 46
  • Schneewie am 10 Apr 2019 08:22
  • Schneewies Avatar
Eine Tour in den Canyon wäre klasse, aber wenn wir da sind, wird es Oktober/November sein. Da werden die Touren wg. der Hitze nicht mehr angeboten.
Gruß Gabriele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
10 Apr 2019 19:45 #553654
  • AndreasG2523
  • AndreasG2523s Avatar
  • Beiträge: 938
  • Dank erhalten: 2023
  • AndreasG2523 am 10 Apr 2019 19:45
  • AndreasG2523s Avatar
Schneewie schrieb:
Reicht dort eine Übernachtung, wenn man "nur" die Aussichtspunkte sehen möchte?
Planung z.Z.: wir kommen von Aussenkehr, dann Fish River und nächster Stopp ist dann Keetmannskoop (Quivertree Rest Camp).
Den Sundowner Drive, sollte man den vorbuchen oder reicht das auch noch am Ankunftstag, wenn man ggfs. nur eine Nacht da ist?

Hallo Schneewie,

die Frage könnte ich jetzt ganz böse mit "ein Tag für Etosha reicht doch" beantworten. Aber nein, das ist nicht ganz vergleichbar. Sagen wir es so, ihr kommt am Nachmittag an, bucht den Sundowner für den Abend. Kommt zum Essen zurück. Schaut Euch noch die Sterne an, geht schlafen, lasst Euch kurz vor Sonnenaufgang wecken, Sonnenaufgang beobachten, duschen, frühstücken und weg. Ja das geht. Wenn ich aber Quiver Tree Forrest als nächsten Stopp sehe, dann hier ein ganz klares: Fish River verlängern, Quiver Tree Forrest streichen!
Man kann auch bei größerer Hitze noch am Rim entlang laufen (gute Wanderwege) und so neue Aussichten geniessen. Allein am/im Pool kann man den ganzen Nachmittag verbringen, die Aussicht ist so irre, und irgendwelche Vögel oder Echsen sind auch immer da. Und Köcherbäume hats auch an jeder Ecke.
LG
Andreas
Aktueller Reisebericht September/Oktober 2018: Wüste, Wind und der KTP
Reiseberichte von uns
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, Schneewie