THEMA: Allen Ernstens...
17 Jun 2018 13:52 #523864
  • Gromi
  • Gromis Avatar
  • Was es alles gibt, was ich nicht brauche!
  • Beiträge: 951
  • Dank erhalten: 1618
  • Gromi am 17 Jun 2018 13:52
  • Gromis Avatar
Hier ist also die Geschichte unserer wundersamen Reise durch Afrikas Süden.
Und die begann folgendermassen:


Die Aufarbeitung unserer Afrikareise 2015 war getan, d.h. Bericht geschrieben, Fotobuch gemacht, Diashow kreiert, allen Interessierten Rede und Antwort gestanden. Mit dem Fazit, das jeder anschliessend die gleiche Frage stellte: "...und? Wann geht’s wieder nach Afrika?"
Das beschäftigte mich!
Im Herbst 2016 fing ich an, laut darüber nachzudenken.
Ernst hörte mir geduldig zu, setzte sein Pokerface auf und meinte schulterzuckend:
"na dann mach doch mal!"
Hab ich dann auch!
Mit dem Fazit unserer letzten Reise als Prämisse im Nacken, keine einfache Sache!
So wurden dann aus den budgetierten 6 Wochen halt 9 Wochen mit 34 Destinationen!
Hier noch mal unsere endgültige Route



Mit den Buchungen für Camper und Unterkünften fühlte ich mich dann doch etwas überfordert und bat Magic Vibes um Hilfe. Die kam dann auch sehr speditiv und ausführlich.
So konnte ich mich beruhigt zurücklehnen und mich ausgiebig unserem Reisegepäck widmen.
Wen es interessiert, hier unsere zur letzteren etwas abgespeckten Sammelliste

Dateianhang:

Dateiname: Sammelliste.pdf
Dateigröße:188 KB

(@ Christian: Aromat ist immer noch dabei! Lizenziertes schmeckt uns eben nicht. Da sind wir eidgenu(ö)ssisch!)
Und so standen wir am 20.März 2018 wieder mit Sack und Pack inklusive Famileneskorte am Zürcher Flughafen.



Das obere Gepäckstück musste (unter lauten Protesten dessen) allerdings zurück bleiben.
Wir hatten uns dieses Mal für Qatar Airways aus finanziellen und gwundrigen Gründen entschieden.



Würden wir nicht mehr machen. Die drei Stunden Aufenthalt in Doha mitten in der Nacht sind doch ziemlich mühsam. Das gewaltige nächtliche Lichtermeer von oben war dann aber trotzdem sehr eindrücklich, brachte uns allerdings etwas ins grübeln. Schlafen die alle im Hellen? Bei uns wird nachts die Strassenbeleuchtung ausgeschaltet.
Aber ich schweife ab!
Jetzt fange ich erst mal mit dem Tag 1an.

Es war Mittwoch der 21.März
Um 11.25 Uhr landeten wir überpünktlich in Windhoek .
wurden vom Savannah Mitarbeiter abgeholt und ins, uns bestens bekannte, "Tamboti GH" gefahren.
Hier packten wir unsere Utensilien erst mal in die mitgebrachten Ikea-Falttaschen um und deponierten unsere Koffer bis zum Ende unserer Reise in einer Abstellkammer.
Am Abend fuhren wir mit einem Taxi ins "Stellenbosch". Es war dasselbe Taxi wie vor 3 Jahren mit der entsprechend angesetzter Patina. Aber- wir wurden wiedererkannt, sicher ins Restaurant gebracht und auch wieder abgeholt!
Dort gönnten wir uns ein feines Z'Nacht



und fielen nach unserer Rückkehr todmüde aber glücklich ins Bett.

So, mehr gibt's heute nicht!
Wie wir am nächsten Tag wie die Hühner durch Windhoek hetzten und doch noch zur Zeit auf "Harmonie" landeten, erzähle ich demnächst.
Letzte Änderung: 05 Aug 2018 14:11 von Gromi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: swisschees, Hanne, Eulenmuckel, lormon, Giraffen-Lisa, tigris, Andrea 1961, Topobär, freshy, speed66 und weitere 15
17 Jun 2018 14:20 #523870
  • Champagner
  • Champagners Avatar
  • Beiträge: 5826
  • Dank erhalten: 9859
  • Champagner am 17 Jun 2018 14:20
  • Champagners Avatar
Ach wie schön - nun geht es endlich los! Ich habe heimlich, still und leise auf den Start gewartet - aber jetzt weißt du, dass ich auch dabei bin :) ! Mein Tipp: je mehr du in den nächsten 4 Wochen schreibst, desto weniger musst du dir dann in Büsnau den Mund flusslig reden B) .

Auf Harmonie bin ich schon mal gespannt - das hat Matte für nächstes Jahr mal in Spiel gebracht und mir fiel - mangels Wissens - nicht mehr dazu ein, als dass der Name dieser Farm ja ein gutes Omen für die Reise sein könnte :silly: . Hat das bei euch funktioniert? B) :laugh:

Gespannt bin ich auch jetzt schon auf das Fazit (aber das zieh ich dir notfalls schon in Büsnau aus der Nase :P ) - ich hätte vermutlich Bedenken, ob eine so lange Zeit in so tollen Gegenden nicht eine Art von Übersättigung produziert? Aber vermutlich ist das sehr individuell und ich müsste es einfach eines Tages mal selber ausprobieren, oder? ;)

Sodele - ich freue mich sehr auf die vielen, vielen Fortsetzungen - bis dahin liebe Grüße!

Bele
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Giraffen-Lisa
17 Jun 2018 18:19 #523891
  • Gromi
  • Gromis Avatar
  • Was es alles gibt, was ich nicht brauche!
  • Beiträge: 951
  • Dank erhalten: 1618
  • Gromi am 17 Jun 2018 13:52
  • Gromis Avatar
Liebe Bele,
du hast recht, noch mehr Fusselei möchte ich nicht provozieren :whistle: morgen gibt’s mehr.
Das mit der Harmonisierung hat bestens funktioniert :laugh: , man muss nur im vornherein den Tarif aushandeln :lol:
rät die Margitta
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jun 2018 22:16 #523911
  • Gabi-Muc
  • Gabi-Mucs Avatar
  • Beiträge: 621
  • Dank erhalten: 826
  • Gabi-Muc am 17 Jun 2018 22:16
  • Gabi-Mucs Avatar
Hallo Gromi,

so ein toller Plan. Das finde ich echt klasse. Da kann man sich ein gutes Bild darüber machen, wo ihr unterwegs wart.

Im übrigen sind wir am 20.5. aneinender vorbei gefahren. Wir sind am 19.5. in Windhuk gelandet und waren am 20.5. auf dem Weg nach Swakopmund.

LG

Gabi
04.2016: Gardenroute von Kapstadt zum Addo Elephant Park
08.2017: Okambara, Bagatelle, KTP, Gessert/Keetmanshop, Canyon Lodge/Fish River, Eagle's Nest/Aus, Koiimasis, Sossusvlei, Meike/Swakopmund, Mount Etjo
06.2018: Voigtland, Meike/Swakopmund, Omandumba, Camp Kipwe, Vreugde/Etosha, Mushara, Frans Indongo, Okonjima
04.2019: Voigtland, KTP, Alte Kalköfen Lodge, Kanaan, Tok Tokkie Trail, Le Mirage Resort & Spa, Windhuk
06.2020: Caprivi: Elegant Farmstead, Gabus, Mobola, Namushasha, Shemetu, Hakusembe, Kambaku, Okonjima
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Jun 2018 13:54 #523944
  • Gromi
  • Gromis Avatar
  • Was es alles gibt, was ich nicht brauche!
  • Beiträge: 951
  • Dank erhalten: 1618
  • Gromi am 17 Jun 2018 13:52
  • Gromis Avatar
Im Pläne machen war ich schon immer gut. Also hatte ich einen solchen auch für

Donnerstag den 22.März

gemacht und der sah folgendermassen aus:
- 7.30 Frühstück
- 8.30 Fahrer von Savanna holt uns ab
- 9.00 Autoübernahme
- 10.30 Einkaufen Merua Mall (Einkaufsliste war vorbereitet)
- 11.30 Kleinwindhoek Schlachterei bestellte Fleischwaren abholen
- 12.30 beim NWR Permit für Sesriem holen, da wir an einem Sonntag dort sind und das Büro
geschlossen ist
- 16.00 könnten wir spätestens auf Harmonie eintreffen.

Das war der Plan.
Und hier dessen Umsetzung:
Der Mitarbeiter von Savanna holte uns pünktlich, wie vereinbart am "Tamboti" ab und fuhr uns zum Savanna Center. War ja gleich um die Ecke.
Dort erledigten wir den nötigen Papierkram und unser Zuhause für die nächsten 56 Tage wurde uns präsentiert und alle Funktionen im Detail erklärt.
Das ist es



Seines Zeichens ein Toyota Landcruser Safari Camper mit Oryx Aufbau.
Er hatte gerade mal jungfräuliche 29182 Km auf den Felgen und wies auch sonst keine nennenswerten Altersspuren auf.
Alle Pneus, auch der Ersatz, waren ordentlich profiliert




Die SIEBEN! Scharniere an der hinteren Tür nahmen wir erfreut zur Kenntnis! Eulenmuckels sei's gedankt!
Der 90l Kühlschrank mit Tiefkühlteil war auch montiert.
Unsere bei Magic VIbes bestellte Camping-Zusatzausrüstung (die bei Savanna 1. in der Standartausrüstung fehlt und 2. recht teuer ist) stand auch schon parat.
Im Navi hatte Volker unsere Route plus Stopps für Einkauf und Tanken übertragen.. Zusätzlich hatte er uns noch eine Liste mit den wichtigsten Infos zu den einzelnen Tagen geschrieben.
Eines der wichtigsten Hilfsmittel auf unserer Reise!
10.45 war alles erledigt und wir fuhren in die Merua Hall zum einkaufen der notwendigen Grundversorgung an Lebens-und Genussmittel, sowie wichtige Zutaten für die Malariaprophylaxe.
Da ich dummerweise auf unserer Bestellliste für die Kleinwindhoek Schlachterei die Adresse vergessen hatte zu notieren, fragten wir im "Tamboti" nach dieser.
Und damit fing die Hetzerei an.
Wir fuhren zu der angegebenen Adresse in Kleinwindhoek und fanden dort ein Biltongeschäft vor. Die Verkäuferin wusste nichts von einer Schlachterei, aber ein anwesender Kunde wusste es, die Schlachterei war neu im Northern Industrial Gebiet zu finden. Ladenschluss 16.00 Uhr!
Also, dann erst mal zum NWR. War ja auf dem Weg dahin.
Im Google hatte ich die Adresse "Gathemann Building, Independence Ave" gefunden.
Nach zeitraubender Parkplatzsuch fanden wir ein kleines Büro im 4. Stock (ohne Lift!) mit einer unwissenden Mitarbeiterin, welche dann aber, nach mehrmaligen Telefongesprächen, uns mitteilte, dass das zuständige Büro an der Robert Mugabe Ave gegenüber vom NamPower zu finden ist.
Wir fanden es halbwegs versteckt in einem Parkhaus.
Da gab es einen Schalter hinter dem ein sehr konzentriert beschäftigter Mitarbeiter gerade eine Kundin bediente.
Hinter ihr wartete noch ein Mann und wir freuten uns auf eine kurze Wartezeit.
Erst lange Zeit später sahen wir den Papierstapel der Kundin, welche scheinbar die Permits für mehrere grosse Reisegruppen holte!
Das dauerte!
Iinzwischen waren nach uns noch mehr Kunden erschienen und wir verkürzten uns die Wartezeit mit Smalltalk.
Dann aber nach ca. zwei Stunden war sie fertig und ging entschuldigend lächelnd durch die Wartenden davon.
Viertel nach Vier standen wir etwas gestresst vor der verschlossenen Tür der Schlachterei, doch das Personal war noch am putzen und wir konnten erleichter unser Fleisch in Empfang nehmen.
Dann ging es subito auf die C28 in Richtung "Harmonie" wo wir Viertel nach Sechs ankamen und von einem Mitarbeiter freundlich empfangen wurden.
Er wies uns die CS 3 zu.
Sie ist sehr schön am hinteren Teil des Platzes gelegen.


Wir richteten uns ein.
Doch nach einem leichten Imbiss und einen gehörigen Quantum Rotwein war dann Lichter löschen angesagt.

Wie wir uns dann mit dem Camperleben logistisch auseinander gesetzt haben und den Weg zur Spitzkoppe fanden,
erzähle ich euch das nächste Mal.
Letzte Änderung: 05 Aug 2018 14:12 von Gromi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Eulenmuckel, Giraffen-Lisa, Andrea 1961, Topobär, maddy, fotomatte, speed66, picco, Logi und weitere 10
18 Jun 2018 14:57 #523955
  • Martin_G_aus H
  • Martin_G_aus Hs Avatar
  • Beiträge: 25
  • Dank erhalten: 10
  • Martin_G_aus H am 18 Jun 2018 14:57
  • Martin_G_aus Hs Avatar
Hallo Gromi,

eine schöne Route habt ihr gewählt.

Da wir dieses Jahr auch mit dem LC Safaricamper von Savanna unterwegs sein werden, bin ich an dem zusätzlichen Campingequipment interessiert, was ihr bei Magic Vibes bestellt habt: was habt ihr zusätzlich zum Material von Savanna benötigt bzw. was davon war sinnvoll? Den 90l Fridge/Freezer habt ihr ebenfalls zusätzlich gebucht?

Danke und Grüße!
Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Artep