THEMA: Anfängerroute zum zweiten Mal...
11 Mai 2017 19:51 #474698
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1032
  • Dank erhalten: 1140
  • Markus615 am 11 Mai 2017 19:51
  • Markus615s Avatar
Endlich geht es los...

Nach langem Flug endlich in Windhoek angekommen und direkt geht es zum ATM um N$ zu besorgen. Diesmal funktioniert das auch und nachdem auch der Fahrer von SCR uns gefunden hat reicht die Zeit noch aus um die aus Deutschland mitgebrachten MTC Karten aufzuladen und eine Tasse Tee zu trinken. Dann geht es weiter zu SCR. Unterwegs fahren wir direkt an einem Kuhdu vorbei das an der Straße steht, die Kamera natürlich nicht griffbereit. Dann folgt die Übernahme des Fahrzeugs



Einen kurzen Abstecher nach Windhoek zum SuperSpar um erst einmal das nötigste zu kaufen und dann weiter zur Okambara Lodge. Die Asphaltstraßen verlassen wir so schnell wie möglich und sehen den ersten Oryx unterwegs in der Ferne. Unterwegs versuche ich diesen Tieren auszuweichen bzw. möglichst wenige davon zu überfahren:



Die Zufahrt zur Okambara ist ziemlich "feucht" um nicht zu sagen naß, aber für den Hilux kein Problem.

Ein paar Vogel auch sprechender Natur:









Zwei Nächte in der Okambara bedeutet, dass man an einem Tag dann den Game Drive mitmachen kann und für uns hat der sich definitiv gelohnt. Zuerst werden die "Katzen" gefüttert:







Und dann raus zu den kleinen und großen Tieren:











"Liste" abgehakt... jetzt kann es ja wieder heim gehen... :lol:
Halt Löwen fehlen. Die gibt aber erst Tage später. :whistle:
Letzte Änderung: 11 Mai 2017 19:56 von Markus615.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Armin, Tanja, Giraffen-Lisa, Lotusblume, Logi, NOGRILA, Old Women, Daxiang, Gromi, Elsa und weitere 5
12 Mai 2017 18:08 #474803
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1032
  • Dank erhalten: 1140
  • Markus615 am 11 Mai 2017 19:51
  • Markus615s Avatar
Weiter geht es... Okambara nach Sesriem über Dordabis, Rehoboth, Klein Aub, Bullsport. 430 km

Oryx auf der Straße:



Schöne Bäume am Straßenrand:



Affen:



Esel:



Es ist eben ein Fahrtag...

Dann sehe ich zuerst einen doch recht schnellen Waran, der sich der Kamera entzieht und ein paar 100 Meter weiter dann dieses Exemplar von Kap Kobra:



Die stellte sich zuerst auf, aber ergriff dann recht schnell die Flucht vor dem Auto.

Weniger spektakulär der Tausendfüßler:



Das Wetter kurz vor Bullsport, also kurz vor der D854 sieht dann gar nicht mehr so gut aus:



Näher betrachtet wird das auch nicht besser



Auf der D854 läuft auch schon das Wasser, wobei das Wetter wieder besser zu werden scheint:



Dann läuft noch etwas mehr Wasser, wo ich so langsam meine Bedenken bekomme. Wenn noch etwas mehr Wasser kommen sollte dann gäbe es wohl sehr bald eine Zwangspause....



Nur wenige Kilometer später kurz vor Sesriem ist wieder strahlend blauer Himmel, die zweit längste Etappe der Rundreise haben wir damit hinter uns gebracht. Vom Campingplatz sieht man noch lange die entfernten Wolken, die aber nicht näher kommen:



Die Dachzelte sind aufgebaut, die Sterne über einem, was will man mehr?





Morgen geht es in den Sandkasten... ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tanja, Giraffen-Lisa, Topobär, Logi, Old Women, Daxiang, Gromi, CuF, sandra1903, Mustang05 und weitere 4
18 Mai 2017 20:15 #475470
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1032
  • Dank erhalten: 1140
  • Markus615 am 11 Mai 2017 19:51
  • Markus615s Avatar
Morgens früh raus, wobei früh relativ ist. Einige haben sich schon am Tor angestellt um direkt wenn das innere Tor öffnet in den Park rasen zu können. Wir sind etwas später dran. In der Morgendämmerung bzw. kurz davor verfahre ich mich noch fast auf dem Campingplatz. Das ist wohl der Grund warum man Nachts nicht fahren soll? Ich bin erst einmal völlig orientierungslos, es fehlt einfach der Asphalt der sagt wo Fahrweg ist und wo nicht.

Immerhin irgendwann finde auch ich den Weg. Der Stress beginnt aber erst, als meine Mutter fragt wo Ihr Smartphone ist. Wir suchen, ich rufe auf dem Smartphone an, aber es ist nicht erreichbar. Zurück? Bringt vermutlich nichts. Also weiter Richtung Death Vlei. Dieses Jahr bin schlauer als letztes Jahr und lasse vor der Fahrt in den Sand Druck aus den Reifen. So geht es relativ mühelos durch den Sand bis zum Parkplatz beim Death Vlei.







Bilder gibt es ja genug davon, aber das ist doch so schön.







Weiter geht es, es soll hoch hinaus. Dazu die Anmerkung: Wer denkt er geht im Death Vlei einfach auf der linken Seite (vom Parkplatz aus gesehen) nach hinten und kommt da die Düne locker hoch, der macht denselben Fehler wie ich. Am Dünenkamm wäre es leichter gegangen. So trete ich meine Spur selbst und rutsche bei jedem Schritt gefühlt zwei Schritte zurück...
Ziemlich abgekämpft komme ich auf den ersten Dünenkamm, von dort aus ist es aber auch noch sehr anstrengend. Immerhin irgendwann bin ich oben.



Vom anderen Dünenkamm ins Death Vlei noch ein Bild



und auf dem Rückweg noch zwei nette Begegnungen.






Zurück am Campsite versuche ich vergeblich das verlorene Smartphone zu erreichen, kein Problem eigentlich da in beiden Smartphones eine MTC Karte steckt... Alle anrufversuche sind umsonst, da plötzlich klingelt mein Gerät und die Nummer des anderen Geräts meldet sich, es kommt aber zu keiner Verbindung. Ich schreibe daher eine Whatsapp und oh Wunder nach ein paar Minuten kommt die Antwort. Das Smartphone ist unterwegs... wir vereinbaren über Whatsapp einen Treffpunkt in Swakopmund in 4 Tagen...

Am nächsten Tag in den Canyon, wobei das Wetter schon zusehends schlechter wird.



Also fahren wir nach kurzem Aufenthalt und den ersten Regentropfen in Sesriem weiter zur Moon Mountain Lodge. Ich freue mich doch schon auf eine Lodge nach zwei Tagen Campingplatz. Das Wetter verhindert zwar zuverlässig das Benutzen des Pool (bei Gewitter auf einer Anhöhe wäre mir das zu "prickelnd"), aber die Aussicht ist dennoch gut.



Und wer hat schon einen Regenbogen beim entstehen an der Moon Mountain Lodge erlebt?





Einen wunderschönen Sonnenuntergang gibt es noch...



Meine "Lieblingstiere" fressen sich schon wieder gegenseitig...

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tanja, Topobär, Logi, bandi, Old Women, Daxiang, Giraffenfan, Gromi, CuF, sandra1903 und weitere 5
13 Aug 2017 12:49 #484916
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1032
  • Dank erhalten: 1140
  • Markus615 am 11 Mai 2017 19:51
  • Markus615s Avatar
So nach doch etwas längerer Verzögerung geht es weiter.

Nächstes Ziel ist Swakopmund.
Unterwegs bei Regen einen krurzen Stop bei Solitaire:






Nochmals über einen Fluss und es hat sogar Wasser:



Und dann als erster im Brauhaus... :lol:



Ansonsten enstehen diese Mal erstaunlich wenig Bilder in Swakopmund und erst beim Ausflug zu der Robbenkolonie wird wieder viel geknipst:












Dann verbringen wir noch knapp einen halben Tag damit auf das verlorene Smartphone zu warten, aber das hat sich gelohnt. Von Sesriem nach Swakopmund und dank der ungesperrten Karte konnten wir es ja auch unterwegs erreichen. ;)

Nächste Station ist der Campingplatz an der Spitzkoppe:








Wir haben Glück und die Regenschauer ziehen abends nur vorbei:



Etwas bewölkt bleibt es auch nachts....

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Logi, Old Women, Gila, Daxiang, Gromi, CuF, sandra1903, sphinx, binca75 und weitere 1
07 Sep 2017 21:38 #488599
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1032
  • Dank erhalten: 1140
  • Markus615 am 11 Mai 2017 19:51
  • Markus615s Avatar
Merkwürdige Geräusche gab es nachts. Ein Pferd, war ziemlich nahe am Auto und irgendwann nachts gab es auch einen metallischen Schlag oder ein lautes Poing. So leise wie es ist hört man jedes noch so leise Geräusch extrem laut. ;)

Am Morgen dann haben wir Besuch:



wir verlassen unseren schönen Campingplatz direkt hinter dem Bogen und machen uns ganz gemütlich auf den Weg nach Uis



Die D1930 muss ziemlich langweilig gewesen sein, nachdem "nur" diese schöne Trappe fotografiert wurde:



"Schattenparker" in Uis:





In Uis sind wir schon am Mittag und verbringen gemütlich den Tag. Wir übernachten im Brandberg Rest Camp (preislich ganz günstig) und machen die "Sundowner Tour" noch mit.
Irgendwie gewaltig was da für Löcher in die Landschaft gegraben wurden:



Noch beeindruckender finde ich den Ausblick von der Abraumhalde auf den Brandberg



und die Wolken spielen auch mit:



Abends bekommen wir am Tisch noch Besuch von einem richtigen "Monster" Insekt, das aber harmlos zu sein scheint (es rennt jedenfalls niemand davon weg)



Gerne nehme ich Hinweise entgegen was das war... jedenfalls beinahe so groß wie ein Vogel (und damit meine ich keinen Kolibri)

Gegen später versuche ich noch unsere kleine Terasse gegen eine Invasion dieser "Auserirdischen" Grillen zu verteidigen, gebe aber bald entnervt auf und verschwinde im Bett unter dem Insektennetz. Auch Stechmücken gibt es reichlich (vor allem im Bad). Am nächsten Tag starten wir zeitig und gehen als nächstes Ziel Sesfontain an.

Die C35 nervt mich bis zur Abfahrt auf die D2319. Der Zustand der C35 ist sagen wir es "suboptimal" also man kann schon darauf fahren, aber wenn man nicht unbedingt muss und Zeit hat, dann macht man es auch nicht.

Die D2319 ist schöner, langsamer, gemütlicher:









Nur die Durchfahrt des Ugab könnte problematisch werden, bei uns war aber alles trocken.
Vorbei an Sorris Sorris



Noch ein Panorama unterwegs




Der erste Elefant: :lol:



Und dann wird es ganz toll, Wüstenelefanten, erst ganz weit weg:


(mit dem 500 mm mit APS-C entspricht also 750 mm Brennweite)

Das war schon an der C43 Richtung Palmwag, ich schätze so ca. 30 - 35 km, man sollte so etwas direkt in die Karte eintragen.
Weiter wird es mit Elefantenbildern gehen, soviel kann ich sagen. Wir warteten und die Elefanten kamen näher....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK, Topobär, Logi, Old Women, Daxiang, Gromi, sphinx, Sasa
17 Sep 2017 11:30 #489614
  • Markus615
  • Markus615s Avatar
  • Beiträge: 1032
  • Dank erhalten: 1140
  • Markus615 am 11 Mai 2017 19:51
  • Markus615s Avatar
Die versprochenen Elefantenbilder:




























Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Giraffen-Lisa, tigris, Logi, Old Women, Daxiang, Martina56, Gromi, sandra1903, sphinx, Flash2010 und weitere 3
Powered by Kunena Forum