THEMA: Madagaskar als Selbstfahrer
25 Jun 2013 18:54 #293638
  • beate
  • beates Avatar
  • Beiträge: 1216
  • Dank erhalten: 357
  • beate am 25 Jun 2013 18:54
  • beates Avatar
Hallo,

Afrika ruft wiedermal. Eigentlich wollten wir ja damit schon längst abschliessen, aber uns fällt doch immer wieder was neues ein :laugh:

Unsere neueste Idee: Im November 3 Wochen nach Madagaskar! Ichh habe jetzt schon durchs Forum gestöbert, finde aber nur Touren mit Fahrer und Guide. Deshalb meine Frage: Ist es möglich/ratsam/empfehlenswert Madagaskar als Selbstfahrer zu erkunden? Wir machen das ja eigentlich immer so, rundum auf der Welt. Und letztes Jahr haben wir mit Eurer Hilfe auch Tansania als Selbstfahrer gemeistert. Deshalb: geht das auf Madagaskar auch?

Und die zweite Frage: geht das ganze als Camping-Urlaub, also wie in SA, Namibia, Botswana, Sambia, Malawi, Tansania mit Dachzelt?

Diese ganze Idee ist noch ganz neu für uns, wir sind also erst ganz am Anfang unserer Überlegungen.
Deshalb diese evlt. etwas naiven Fragen. Aber wenn Ihr sagt, als Selbstfahrer geht das nicht, oder es ist zu gefährlich etc. dann müssen wir uns gleich ein anderes Ziel ausdenken.

Vielen Dank
Beate
Letzte Änderung: 25 Jun 2013 18:54 von beate.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jun 2013 19:02 #293640
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3685
  • Dank erhalten: 2629
  • Butterblume am 25 Jun 2013 19:02
  • Butterblumes Avatar
Hallo Beate,

vielleicht hilft Dir der angefangene Reisebericht von Birgitt aus dem Wüstenschiff-Forum bei der Entscheidungsfindung weiter.

Mit herzlichen Grüßen
Marina
Das Morgen gehört demjenigen,
der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit


www.butterblume-in-afrika.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jun 2013 19:33 #293642
  • picco
  • piccos Avatar
  • Online
  • Beiträge: 3223
  • Dank erhalten: 6669
  • picco am 25 Jun 2013 19:33
  • piccos Avatar
Hoi Beate

Vieleicht helfen auch die paar Infos: Klick mich!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jun 2013 21:42 #293665
  • beate
  • beates Avatar
  • Beiträge: 1216
  • Dank erhalten: 357
  • beate am 25 Jun 2013 18:54
  • beates Avatar
Hallo Marina,

danke für den link. Schade, dass der Bericht von Birgitt noch nicht sehr weit fortgeschritten ist. Aber da werde ich auf jeden Fall dranbleiben.

Hallo picco,

auch Dir danke. Den blog von Joe werde ich in den nächsten Tagen mal "durcharbeiten".

Ganz toll finde ich an Euren Antworten, dass ich jetzt auch noch ein neues Forum entdeckt habe, durch das ich wieder ganz neue Ideen für neue Reisen finden werde :laugh:

Also auf jeden Fall, soweit ich das bisher sehe, können wir Madagaskar auf eigene Faust bereisen. Das heisst jetzt für nich erstmal Informationen sammeln, wo immer es geht.

Gruss Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jun 2013 18:09 #293770
  • MooseOnTheLoose
  • MooseOnTheLooses Avatar
  • Beiträge: 1059
  • Dank erhalten: 1642
  • MooseOnTheLoose am 26 Jun 2013 18:09
  • MooseOnTheLooses Avatar
Hallo Beate,

wir sind letztes Jahr mit Fahrer=Guide unterwegs gewesen. Vielleicht hast Du unseren Knäckebrot-Thread hier auch schon gefunden.
Wir hätten auf Mada nicht selbst fahren wollen. Machbar ist es jedoch. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man Fahrzeuge mit Dachzelt bekommt. Und Camp Sites gibt es nur begrenzt, würde ich mal sagen. Aber selbst fahren und feste Unterkünfte kann man machen. Diese kosten auch nicht viel. Reiseleiter (hier im Forum) kann Dir auch gute Tips geben, wenn Ihr das wirklich durchziehen wollt.
Liebe Grüße,

Moose.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
26 Jun 2013 18:59 #293776
  • beate
  • beates Avatar
  • Beiträge: 1216
  • Dank erhalten: 357
  • beate am 25 Jun 2013 18:54
  • beates Avatar
Hallo Moose,

danke für Deine Einschätzung. Dass es mit Camping nichts wird, habe ich mir schon fast gedacht. Aber das ist nicht schlimm, wir nehmen genausogerne feste Unterkünfte. Das Problem ist halt dann nur, dass man diese bestimmt vorbuchen muss, und das machen wir nicht so gerne, weil es die Spontaneität doch ganz gewaltig einschränkt. Und im Urlaub sind wir halt gerne mal "Zigeuner".

Vom Fahren mit Fahrer und Guide halte ich absolut gar nichts. Das habe ich schon im Tansania-Thread ausführlich diskutiert. Ich habe einfach keine Lust, meinen Urlaub mit einem oder zwei fremden Menschen im Auto zu verbringen, und das jeden Tag 8 Stunden. Ausserdem bin ich ein absolutes Nervenbündel, wenn ein Fremder fährt, bei meinem Mann dagegen kann ich eine Rundreise geniessen. Und wir sind schon fast überall auf der Welt allein gefahren, auch in Ländern, wo wir gewarnt worden waren. Jedeshalb habe ich festgestellt, dass es viel sicherer war, selber zu fahren, als mich in die Hände von einem Fahrer zu begeben, bei dem ich dann immer nur "langsam, langsam" gerufen hätte. :laugh:

Naja, mal sehen was jetzt noch an Kommentaren kommt.

Gruss Beate
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.